Visuelle Neugestaltung für das Leipziger Institut für Energie

Durch eine Neudefinition des Corporate Designs des Leipziger Instituts für Energie durch MAI & MÄRZ werden die Kernwerte des Unternehmens und seine führende Rolle in den Bereichen Energiewende und Klimaschutz besser kommuniziert.
Auftraggeber
Leipziger Institut für Energie GmbH
Zeitraum
2021 – 2024
Auftrag
Komplette Überarbeitung der visuellen Identität und der Kommunikationsmaterialien des Leipziger Instituts für Energie, um die fachliche Kompetenz und Innovationskraft des Instituts widerzuspiegeln.
Erfolgs-geschichte
IE-L x MM

Revitalisierung des Corporate Designs

Das bisherige Erscheinungsbild des Instituts war überholt und spiegelte nicht die Expertise der Organisation wider. MAI & MÄRZ entwickelte ein frisches, einheitliches Corporate Design, das neue Typografie und überarbeitete Farbschemata integriert und traditionelle Stockfotos durch maßgeschneiderte Illustrationen ersetzt, um die Einzigartigkeit des Instituts hervorzuheben.

Neugestaltung der Website

Die neue Website des Instituts stellt die Mitarbeitenden in den Mittelpunkt, reflektiert die Firmenkultur und verbessert das Nutzererlebnis. Ein speziell entwickelter Interviewbogen half, individuelle Mitarbeitendenporträts zu erstellen, die zusammen mit professionellen Fotografien eine persönliche Note in die Online-Präsenz bringen.

Erstellung von Projektbroschüren

MAI & MÄRZ unterstützt das Institut bei der Gestaltung aussagekräftiger Projektbroschüren. Dazu gehören Publikationen wie „Der Weg des LVR zur Treibhausgasneutralität“, eine Veröffentlichung des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) über die Etappen zur Erreichung der Treibhausgasneutralität.

Kontinuierliche Betreuung und Weiterentwicklung

Die Zusammenarbeit mit dem Leipziger Institut für Energie ist eine fortlaufende Partnerschaft, in der MAI & MÄRZ regelmäßig Kommunikationsmaterialien aktualisiert und anpasst, um die sich ändernden Bedürfnisse und Ziele des Instituts zu unterstützen.

Projektgalerie

Kontakt

Der Beginn einer
wunder­baren
Zusammen­arbeit?